DATENSCHUTZ


Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserer Website, www.reisefahrzeuge-schieferstein.de.
Inhalt
1. Name und Kontaktdaten des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen
2. Allgemeine Informationen
a. Begriffsbestimmungen
b. Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten
c. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten
d. Datenempfänger, Datenübermittlung in Drittländer
e. Dauer der Verarbeitung, Löschung bzw. Sperrung von personenbezogenen Daten
3. Datenverarbeitungen beim Besuch unserer Website
a. Server-Logfiles
b. Hosting unserer Website, Website-Baukasten
c. Cookies
d. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular
e. Buchungen
f. Webanalyse
g. Eingebettete Inhalte von Drittanbietern
h. Social Plugins
4. Rechte der betroffenen Person
a. Recht auf Auskunft und Bestätigung
b. Recht auf Berichtigung
c. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
d. Recht auf Löschung
e. Recht auf Datenübertragbarkeit
f. Recht auf Widerspruch
g. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
h. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
5. Datensicherheit
6. Aktualität, Stand und Änderungen
1. Name und Kontaktdaten des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen
Automobile und Reisefahrzeuge Schieferstein
Steffen Schieferstein
Bannzäunerweg 53a
55411 Bingen
Deutschland
Telefon: 0176 80640463
E-Mail: sc.reisefahrzeuge.schieferstein@gmail.com
2. Allgemeine Informationen
a. Begriffsbestimmungen
Zu den in diesen Datenschutzhinweisen verwendeten Begrifflichkeiten verweisen wir auf die Begriffsbestimmungen des Art. 4 DSGVO.
b. Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Bei dem Besuch unserer Website verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist (z.B. sofern dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist).
c. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Soweit wir personenbezogene Daten nach vorheriger Einholung der Einwilligung der betroffenen Person verarbeiten, stellt Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO die Rechtsgrundlage dar. Bei einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die für die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage. Nachfolgend nennen wir Ihnen für jede Datenverarbeitung die konkrete Rechtsgrundlage.
d. Datenempfänger, Datenübermittlung in Drittländer
Wir arbeiten mit externen Dienstleistern zusammen, die uns in technischer Hinsicht unterstützen und dabei weisungsgebunden personenbezogene Daten im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses für uns verarbeiten (z.B. Hoster). Dabei wird der Auftragsverarbeiter durch den Abschluss eines Auftragsverarbeitungsvertrags zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben verpflichtet.
Über solche Auftragsverarbeitungsverhältnisse hinaus übermitteln wir personenbezogenen Daten nur an Dritte, wenn
• Sie zuvor in die Weitergabe ausdrücklich nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben,
• dies gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist,
• gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der Daten besteht, oder
• wir ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Weitergabe der Daten haben.
Sofern wir personenbezogene Daten zur Verarbeitung in ein Drittland übermitteln, erfolgt dies nur, sofern eine Übermittlung gesetzlich erlaubt ist und unter Beachtung der Vorgaben der Art. 44 ff. DSGVO; in diesem Fall weisen wir Sie in den nachfolgenden Informationen darauf hin.
Im Hinblick auf eine Datenübermittlung in die USA weisen wir darauf hin, dass es sich bei den USA um ein Drittland ohne angemessenes datenschutzrechtliches Schutzniveau handelt. Es besteht das Risiko, dass US-amerikanische Behörden Zugriff auf die personenbezogenen Daten erlangen können; EU-Bürger stehen diesbezüglich keine effektiven Rechtsschutzmöglichkeiten zur Verfügung.
e. Dauer der Verarbeitung, Löschung bzw. Sperrung von personenbezogenen Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlich ist. Anschließend werden die personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, es sei denn, es besteht eine Rechtsgrundlage zur weiteren Verarbeitung (z.B. eine Verpflichtung zur Aufbewahrung aufgrund gesetzlicher, z. B. steuer- oder handelsrechtlicher, Aufbewahrungsfristen).
3. Datenverarbeitungen beim Besuch unserer Website
a. Server-Logfiles
Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Bei jedem Besuch unserer Website werden durch den auf dem Endgerät des Nutzers verwendeten Browser automatisch folgende Informationen an den Server unserer Website gesendet, die temporär bis zu ihrer automatisierten Löschung in einer sog. Server-Logfile gespeichert werden:
• Verwendeter Browsertyp und -version und Betriebssystem Ihres Endgeräts;
• Name Ihres Access-Providers;
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs;
• Name und URL der Website, von der aus der Zugriff erfolgt (sog. Referrer URL);
• Name und URL der Website, die aufgerufen wird;
• IP-Adresse des anfragenden Endgeräts.
Die Verarbeitung der vorgenannten Informationen erfolgt zu dem Zweck, die Inhalte unserer Website an das Endgerät des Nutzers zu übermitteln und deren Darstellung zu ermöglichen sowie zur Verhinderung des Missbrauchs unserer Website und Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Die Erfassung als auch deren vorübergehende Speicherung dieser Daten in Server-Logfiles ist für den Betrieb unserer Website zwingend erforderlich.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter Ziff. 3b.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung stellt Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. In den vorgenannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.
Dauer der Speicherung
Die in den Server-Logfiles gespeicherten personenbezogenen Daten werden automatisiert, spätestens nach 7 Tagen, gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist; sofern eine Aufbewahrung dieser Daten zu Beweiszwecken erforderlich ist, werden diese erst nach Klärung des jeweiligen Sachverhalts gelöscht.
b. Hosting unserer Website, Website-Baukasten
Unsere Website wurde mit einem Baukasten der „Strato AG“, Pascalstraße 10, 10587 Berlin, www.strato.de, („Strato“) erstellt, auf deren Servern unsere Website auch gehostet wird. Wir haben mit Strato einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, mit welchem sich Strato verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten.
Strato erstellt auf Grundlage der unter Ziff. 3a genannten Server Logfiles eine (anonymisierte) Statistikauswertung über die Nutzung unserer Website, welche wir als Website-Betreiber einsehen können. Daneben speichert Strato diese Daten auch, um die eigenen Dienste zu optimieren und Angriffe zu erkennen und abwehren zu können. Zu letzterem Zweck wird die nicht anonymisierte IP-Adresse der Nutzer für maximal sieben Tage gespeichert und anschließend anonymisiert.
c. Cookies
Wir setzen auf unserer Internetseite Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die beim Besuch der Internetseite vom Browser des Nutzers auf dessen Endgerät abgelegt werden und bestimmte Informationen zum Austausch mit unserer Internetseite über Ihren Browser enthalten, die eine Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufruf der Internetseite ermöglichen.
Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann (Speicherung der von Nutzern vorgenommenen Cookie-Einstellungen, „Warenkorb“). Zu diesem Zweck setzen wir für die Funktionalität unserer Internetseite technisch notwendige Cookies ein. Die durch diese Cookies erhobenen Daten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Rechtsgrundlage für den Einsatz technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG; unser berechtigtes Interesse liegt in der Bereitstellung unserer Internetseite und der damit verbundenen Funktionen.
Darüber hinaus werden, sofern der Nutzer zuvor darin einwilligt, Cookies eingesetzt, um durch eine Analyse des Benutzerverhaltens die Nutzung unserer Internetseite statistisch zu erfassen und dadurch eine bedarfsgerechte Gestaltung und fortlaufende Optimierung unserer Website sowie unserer Angebote gewährleisten zu können. Rechtsgrundlage für den Einsatz von Cookies zu statistischen und Analysezwecken ist § 25 Abs. 1 TTDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Nähere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Zwecke und Funktionen können den Detailinformationen im Rahmen unseres Cookie-Consent-Tools entnommen werden.
Dauer der Speicherung
Bei den verwendeten technisch notwendigen Cookies handelt es sich (mit Ausnahme des zur Speicherung der Cookie-Einstellungen verwendeten Cookies, bei dem die Speicherdauer 1 Jahr beträgt) um Session Cookies, welche nach Beendigung der Browser-Sitzung gelöscht werden.
Die zum Zweck der statistischen Auswertung und Analyse der Nutzung unserer Internetseite eingesetzten Cookies werden für eine bestimmte Dauer gespeichert; konkrete Informationen zur Speicherdauer der verwendeten Cookies können Sie den Detailinformationen im Rahmen unseres Cookie-Consent-Tools entnehmen. Eine Speicherung erfolgt jedoch lediglich bis zum Widerruf der erteilten Einwilligung, der grundsätzlich jederzeit möglich ist. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Mit Klick auf den nachfolgenden Link öffnet sich unser Cookie-Consent-Tool, sodass Sie die gewünschten Einstellungen zu den Cookies vornehmen können.
[Link zu Cookie-Einstellungen einfügen]
Unabhängig davon können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie dass Cookies beim Schließen des Browsers automatisch gelöscht werden (Weitere Informationen finden Sie hier: Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Microsoft Internet Explorer). Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Internetseite allerdings eingeschränkt sein. Zudem kann über den Browser eine „Do Not Track“-Einstellung vorgenommen werden, mittels derer Websites mitgeteilt wird, dass Sie keine Aktivitätenverfolgung wünschen.
d. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular
Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular werden die übermittelten personenbezogenen Daten des Absenders (insbesondere Name, E-Mail-Adresse, Inhalt der Nachricht, IP-Adresse, Datum und Uhrzeit) zur Bearbeitung der Anfrage verarbeitet.
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung stellt Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. In dem vorgenannten Zweck liegt unser berechtigtes Interesse. Sofern die Kontaktaufnahme auf den Abschluss oder die Durchführung eines Vertrages mit uns abzielt, erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, also wenn die jeweilige Kommunikation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist diese, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, soweit dies im Rahmen eines (vor)vertraglichen Verhältnisses oder zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z.B. gesetzlichen Aufbewahrungspflichten) erforderlich ist.
e. Buchungen
Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Bei Buchungen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir von Ihnen im Rahmen der Vertragsbeziehung erhalten (Kontaktdaten, z.B. Vor- und Nachname des Kunden, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer; Zahlungsdaten, sonstige Informationen, die im Rahmen der Vertragsbeziehung erforderlich sind oder die freiwillig von unseren Vertragspartnern angegeben werden, z. B. Vertragsgegenstand, Auftragsdetails).
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zu folgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:
• zu Zwecken der Vertragsdurchführung und -abwicklung und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, insbesondere
- zur Kommunikation im Rahmen der Geschäftsbeziehung bzw. deren Anbahnung,
- zur Erbringung der jeweiligen Vertragsleistungen,
- zu Abrechnungszwecken.
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
• zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, insbesondere steuer- oder handelsrechtlicher Pflichten (z.B. Buchhaltung, Aufbewahrungspflichten) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;
• gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen: zur Dokumentation der Kommunikation während der Geschäftsbeziehung, um diese gegebenenfalls, im Falle von Rechtsstreitigkeiten oder zur Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen belegen zu können.
Empfänger der Daten
Für Online-Buchungen verwenden wir die Software „Rentsoft“ der Rentsoft GmbH, Am Alten Bahnhof 1, 82377 Penzberg („Rentsoft“). In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten durch Rentsoft in unserem Auftrag verarbeitet. Wir haben mit Rentsoft einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, mit welchen sich Rentsoft verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Vorgaben einzuhalten.
Darüber hinaus können wir personenbezogenen Daten an Dritte übermitteln, wenn
• Sie zuvor in die Weitergabe ausdrücklich nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben,
• gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe der Daten besteht (z.B. Offenlegung gegenüber Strafverfolgungsbehörden), oder
• wir ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Weitergabe der Daten haben (z.B. Forderungsmanagement, Steuer- und Rechtsberatung).
Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlich ist. Anschließend werden die personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, es sei denn, es besteht eine Rechtsgrundlage zur weiteren Verarbeitung; insbesondere werden die im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobenen Daten zu Nachweiszwecken in der Regel für die Dauer von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde, gespeichert; Daten die steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen unterliegen, werden erst nach Ablauf dieser Fristen gelöscht.
f. Webanalyse
Wir nutzen auf unserer Website den Webanalysedienst Google Analytics, der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (nachfolgend „Google“) betrieben wird.
Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Wir verwenden Google Analytics, um durch eine Analyse des Benutzerverhaltens die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und dadurch eine bedarfsgerechte Gestaltung und fortlaufende Optimierung unserer Website sowie unserer Angebote gewährleisten zu können. Zu diesen Zwecken erstellt Google Analytics pseudonyme Nutzerprofile und verwendet Cookies, die folgende Informationen über Ihre Nutzung unserer Website erheben:
• Verwendeter Browsertyp und -version;
• Betriebssystem Ihres Endgeräts;
• Name und URL der Website, von der aus der Zugriff erfolgt (sog. Referrer-URL);
• IP-Adresse des anfragenden Endgeräts;
• Datum und Uhrzeit der Serveranfrage.
Auf unserer Website ist die IP-Anonymisierung aktiviert; das heißt, die IP-Adresse des Nutzers wird von Google innerhalb der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Eine Zusammenführung der IP-Adresse mit anderen Daten von Google erfolgt nicht. Zudem haben wir die Funktion „User-ID“, die ein geräteübergreifendes Tracking ermöglicht, deaktiviert.
Google verarbeitet die Daten in unserem Auftrag, um uns zu den vorgenannten Zwecken Reports über die Aktivitäten auf unserer Website zur Verfügung zu stellen. Wir haben mit Google einen Auftragsverarbeitung abgeschlossen, mit welchem sich Google verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Vorgaben der DSGVO einzuhalten.
Die durch die von Google Analytics gesetzten Cookies erzeugten Informationen über die Nutzung unserer Website werden an Server von Google in den USA übertragen und dort verarbeitet. (Bitte beachten Sie zur Datenübermittlung in die USA auch die Hinweise unter Ziff. 2d.) Dies erfolgt unter Verwendung der von Europäischen Kommission erlassenen Standardvertragsklauseln (diese finden Sie unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc). Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von Google finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies.
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Eine Verarbeitung personenbezogener Daten zu diesen Zwecken erfolgt nur nach Einwilligung des Nutzers; Rechtsgrundlage ist somit Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit – über unser Cookie-Consent-Tool – widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Speicherdauer
Die erfassten Nutzerdaten werden 14 Monate nach Erhebung automatisiert gelöscht.
g. Eingebettete Inhalte von Drittanbietern
Um unsere Website zu optimieren, eine bedarfsgerechte Gestaltung zu gewährleisten und die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, binden wir auf unserer Website Inhalte (z.B. Videos, Karten) ein, die von den Servern des betreffenden Drittanbieters abgerufen werden. Dabei werden Daten des Nutzers (Geräteinformation, IP-Adresse, aufgerufenen Website) an den Drittanbieter übermittelt; dies ist zur Darstellung der Inhalte erforderlich. Daneben können diese Daten durch den Drittanbieter zu weiteren, eigenen Zwecken verarbeitet werden. Weitere Informationen zu den eingesetzten Diensten finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten.
Die Anzeige der Drittanbieter-Inhalte und die damit verbundene Datenverarbeitung erfolgt nur nach Einwilligung des Nutzers; Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit – über unser Cookie-Consent-Tool – widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
i. YouTube-Videos
Wir binden auf unserer Website Videos des Videodienstes „YouTube“, der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) betrieben wird, ein.
Dabei nutzen wir die von YouTube zur Verfügung gestellte Option des „erweiterten Datenschutzmodus“, das heißt, eine Verbindung zu den YouTube-Servern wird nicht schon mit Aufruf der Seite, auf der ein Video eingebunden ist, sondern erst mit tatsächlichem Laden des Videos durch den Nutzer hergestellt.
Neben der eingangs (unter Ziff. 3g) beschriebenen Datenverarbeitung zwecks Darstellung des Inhalts werden die an Google übermittelten Daten von Google zu eigenen Zwecken (z.B. Web-Analyse, Werbung) verarbeitet. Wir können nicht beeinflussen, welche Daten Google erfasst, noch wie Google diese verarbeitet und auswertet. Sofern Sie gleichzeitig in Ihrem Nutzerkonto bei YouTube eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Nutzungsverhalten Ihrem Nutzerkonto zuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Nutzerkonto bei YouTube ausloggen.
Die an Google übermittelten Daten werden an Server von Google in den USA übertragen und dort verarbeitet. (Bitte beachten Sie zur Datenübermittlung in die USA auch die Hinweise unter Ziff. 2d.) Dies erfolgt unter Verwendung der von Europäischen Kommission erlassenen Standardvertragsklauseln (diese finden Sie unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc).
Näheres zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und der weiteren Verwendung der Daten durch Google auf deren Website und Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy.
ii. Bing Maps
Zum Zweck einer ansprechenden Gestaltung unserer Website und einer leichten Auffindbarkeit unseres Standorts nutzen wir eine interaktive Karte des Karten-Dienstes “Bing Maps” der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA (“Microsoft”).
Neben der eingangs (unter Ziff. 3g) dargestellten Datenverarbeitung zwecks Darstellung des Inhalts werden die an Microsoft übermittelten Daten von Microsoft zu eigenen Zwecken (z.B. Web-Analyse, Werbung) verarbeitet. Wir können nicht beeinflussen, welche Daten Microsoft mittels Bing Maps erfasst, noch wie Microsoft diese verarbeitet und auswertet. Sofern Sie gleichzeitig in Ihrem Nutzerkonto bei Microsoft eingeloggt sind, kann Microsoft Ihr Nutzungsverhalten Ihrem Nutzerkonto zuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Nutzerkonto bei Microsoft ausloggen.
Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA. (Bitte beachten Sie zur Datenübermittlung in die USA auch die Hinweise unter Ziff. 2d.)
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Microsoft finden Sie unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.
h. Social Plugins
Wir setzen auf unserer Website Social Plugins ein, um unser Unternehmen sowie unsere Website über diese bekannter zu machen und um diese sowie unsere Angebote nutzerfreundlicher und attraktiver zu gestalten. Die nachfolgend genannten Plugins sind lediglich in Form eines Links in unsere Website eingebunden. Das heißt beim Aufruf unserer Website werden keine Daten an die jeweiligen Anbieter übertragen. Mit Klick auf einen der Buttons werden Sie zum Angebot des jeweiligen sozialen Netzwerks weitergeleitet und können hier den Inhalt teilen, liken o. Ä.. Sofern Sie zum Zeitpunkt der Nutzung eines Plugins in Ihrem Account des jeweiligen Netzwerks eingeloggt sind, kann das soziale Netzwerk - nach Anklicken des Buttons - Ihren Besuch unserer Website und die von Ihnen aufgerufene Seite Ihrem Account zuordnen. Verantwortlicher für diese Datenverarbeitungen ist der jeweilige Anbieter. Nutzen Sie die Funktion des Plugins, werden die entsprechenden Informationen an das soziale Netzwerk übermittelt, gespeichert und gegebenenfalls, je nach Funktion auf Ihrer Seite des Netzwerks veröffentlicht. Sind Sie nicht in Ihren Account eingeloggt, gelangen Sie durch Anklicken des Buttons zur Login-Maske des sozialen Netzwerks, um nach erfolgreichem Login den Inhalt teilen zu können. In diesem Fall wird Ihr Browser Daten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an das soziale Netzwerk übermitteln, auch wenn Sie dort nicht angemeldet oder eingeloggt sind. Die hierbei übertragenen, Ihrem Browser zugeordneten Informationen könnten bei der Anmeldung oder dem Einloggen zu einem späteren Zeitpunkt Ihrem Account zugeordnet werden. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor Anklicken des Buttons bei dem jeweiligen Netzwerk ausloggen und die Cookies vom verwendeten Endgerät löschen. Folgende Social Plugins setzen wir ein:
Instagram
Instagram wird betrieben von Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Instagram“). Näheres zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und der weiteren Verwendung der Daten durch Instagram auf deren Website und Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre können Sie der Datenschutzerklärung von Instagram entnehmen: http://instagram.com/about/legal/privacy.
4. Rechte der betroffenen Person
Sofern personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:
a. Recht auf Auskunft und Bestätigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 15 DSGVO das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten über folgende Informationen:
• die Verarbeitungszwecke;
• die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
• falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
• wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Zudem hat jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.
b. Recht auf Berichtigung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 16 DSGVO das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
c. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 18 DSGVO das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
• die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
• die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten,
• der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
• die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
d. Recht auf Löschung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 17 DSGVO das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
• die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
• die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
• die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und sind wir als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.
Das Recht zu Löschung und unsere Pflicht, andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche über das Löschverlangen der betroffenen Person in Kenntnis zu setzen, besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:
• zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
• zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
• aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Absatz 2 lit. h und lit. i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
• für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
• zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
e. Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 20 DSGVO das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
• die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
• die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde. Weiter hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
f. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf kann beispielsweise per E-Mail an die unter Ziff. 1 angegebene E-Mail-Adresse erfolgen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
g. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen nach Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem wir unseren Sitz haben. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.
h. Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Der Widerspruch kann beispielsweise per E-Mail an die unter Ziff. 1 angegebene E-Mail-Adresse erfolgen.
5. Datensicherheit
Wir als der für die Datenverarbeitung Verantwortlicher setzen auf unserer Website zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen um, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über unsere Website verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen und um Ihre Daten damit vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, einem teilweisen oder vollständigen Verlust oder Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte eine TLS- (Transport Layer Security) Verschlüsselung. Sie erkennen eine verschlüsselte Übertragung von Inhalten auf unserer Website an dem „Vorhängeschloss“-Symbol vor unserer Domain in der Adressleiste Ihres Browsers. Wir weisen allerdings darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
6. Aktualität, Stand und Änderungen
Stand der Datenschutzerklärung: Februar 2022
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und unserer Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung anzupassen. Die jeweils aktuelle Version kann jederzeit auf unserer Website unter www.reisefahrzeuge-schieferstein.de/datenschutz abgerufen und ausgedruckt werden.